Rezepte

Brotauflauf

Das war ja wohl nix, Versuch macht kluch, oder Not macht erfinderisch. Nennt es wie ihr wollt. Ich habe versucht, ein Brot zu backen und in diesem Fall blieb es auch ein Versuch. Das Brot sah ja ganz hübsch aus, die Kruste war auch wirklich schön kross geworden, aber es schmeckte leider nach nichts 😦

Da stand es nun 2 Tage lang und wurde immer trockener und es tat mir so leid. Wegwerfen wollte ich es nicht, also forschte ich in meinem Hirn und in alten Büchern und fand den guten alten Brotauflauf. Zugegeben, im Winter mit heißer Vanillesoße wäre es bestimmt noch viel wunderbarer, aber jetzt hat es uns auch geschmeckt 🙂

Brotauflauf4

Wer’s nachmachen möchte, ihr braucht:

  • ein zwei Tage altes Brot (oder gesammelte Brotreste)
  • 750 ml Milch
  • abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 3 Eier
  • 1 P. Vanillezucker
  • etwas Zimt
  • 4 bis 5 Pfirsiche oder 1 große Dose Pfirsiche
  • ca. 2 EL Margarine

Brotauflauf3

So geht’s:

Zuerst das Brot in Würfel schneiden, dabei entstehen auch viele Krümel. Die Würfel in eine gefettete Auflaufform legen, die Krümel aufheben.

Die Pfirsiche kurz in kochendes Wasser geben, kalt abbrausen und die Haut abziehen. Alternativ die Dosenpfirsiche abtropfen lassen. Anschließend in Würfel schneiden. Oben auf die Brotwürfel verteilen.

Milch, Zitronenschale, Eier ,Vanillezucker und Zimt gut verrühren und anschließend über die Brot-/Pfirsichwürfel verteilen. Alles sollte nahezu in Flüssigkeit liegen, evtl. etwas von dem Pfirsichsaft (aus der Dose) drüber gießen. Alles für etwa 10 Minuten stehen lassen, sodass die Brotwürfel sich vollsaugen können.

Dann die Brotkrümel und die Margarine (in kleinen Flöckchen) über dem Auflauf verteilen. Im Ofen bei 180 Grad (Umluft) 30 Minuten backen.

Erst vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und dann noch heiß essen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.