Mein glutenfreier Backofen

Maulwurf-Kuchen

„Den kenn‘ ich nur als Backmischung„, sagten die Gäste. „Und welches Mehl ist da jetzt drin? Schmeckt richtig gut!“ Da hab ich mich doppelt gefreut. 🙂

Für den Teig:

125 g Margarine

120 g Zucker

1 P. Vanillezucker

4 Eier

50 g Vollkorn-Reismehl

50 g Maisstärke

1 TL gemahlene Flohsamenschalen

4 gestr. TL Backpulver

15 g Kakaopulver

50 g gemahlene Haselnüsse

50 g Schokostreusel

Für die Füllung:

ca. 3 Bananen

400 ml Sahne

1/2 TL Johannisbrotkernmehl

20 g Zucker

Zuerst die Eier trennen, und die Eiweiße zu Schaum schlagen. Den Schaum zur Seite stellen.

Die Butter weich rühren, den Zucker und Vanillezucker unterrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann die Eigelbe unterrühren.

Alle trockenen Zutaten dazu geben und zu einem Teig verrühren, anschließend den Eischaum vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine gefettete Kuchenform geben, glatt streichen und bei 180 Grad (Umluft) für 30 min backen.

Den Kuchen auskühlen lassen, auf ein Gitter stürzen und mit einem Löffel vorsichtig aushöhlen, sodass ein ca 1 bis 2 cm dicker Rand und Boden stehen bleibt. Die Krümel aufheben.

Dann die Bananen schälen und längs halbieren. Die halben Bananen in das Loch legen.

Den Zucker und das Johannisbrotkernmehl vermischen und unter Rühren mit der Sahne steif schlagen, dann auf die Bananen streichen. Die übrigen Kuchenkrümel auf die Sahne türmen, sodass ein Hügel entsteht.

Den Kuchen für 1 bis 2 Stunden kalt stellen.

 

1 thought on “Maulwurf-Kuchen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s