Rezepte

Peanutbutter-Cookies

Eine neue Challenge: nicht nur eifrei, sondern sogar vegan sind diese Kekse geworden. Butter, Ei und Zucker habe ich durch massenweise Erdnussbutter, Agavendicksaft und Flohsamenschalen ersetzt. Damit der Teig nicht zu krümelig bleibt, kommen noch Reismilch und Öl dazu.

Ob dieses Rezept damit also auch noch Low-Carb ist, wage ich zu bezweifeln, aber ich finde, Essen soll ja auch Spass machen. 🙂 🙂

Wenn sie nicht zu lange gebacken werden, bleiben die Kekse innen schön saftig-chewy.

Peanut2

Das wird benötigt:

1 TL gemahlene Flohsamenschalen

200 g GF-Mehl

1 Pr. Salz

200 g Erdnussbutter

1 EL Agavendicksaft

ca. 3 EL Reismilch

ca. 2 EL Öl

Peanut1

So geht’s:

Die Flohsamenschalen in reichlich Wasser 5 bis 10 min. ausquellen lassen.

Dann zusammen mit den übrigen Zutaten zu einem möglichst geschmeidigen Teig verkneten, dabei die Mengen von Reismilch und Öl nach Bedarf evtl. etwas variieren.

Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf ein Backblech legen. Dann die Teigkugeln mit einer Gabel gitterförmig  plattdrücken.

Bei 160 Grad (Umluft) ca. 12 min. backen.

Peanut4

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.