Rezepte

Tomaten-Zupfbrot

Tomaten-Zupfbrot ist wirklich köstlich, es schmeckt herrlich leicht und fruchtig. Dadurch ist es ein perfekter Begleiter zu vielen Speisen. Es passt hervorragend zu Suppen oder Salaten. Und wenn euch bei diesem goldenen Herbstwetter der Sinn nach Grillem steht, habt ihr hiermit ein Superbrot! Ihr könnt es aber auch so machen, wie wir: einfach zwischendurch als Fingerfood wegknabbern.

Der Teig für mein heutiges Zupfbrot ist aus einer Reihe von verschiedenen Mehlen entstanden. Der größte Teil besteht aus einer handelsüblichen GF-Mehlmischung. Hinzu kommen Kastanienmehl und Bohnenmehl. Letzteres kannte ich bisher noch gar nicht, ich habe es bei einem Abstecher in einen afrikanischen Supermarkt gefunden. Schon beim Öffnen verströmt das Bohnenmehl einen unbekannten, aber angenehmen Geruch. Geschmacklich fällt es nicht besonders auf, verleiht dem Gebäck aber eine schöne Kruste.

Tomaten-Zupfbrot2

Für eine kleine Kastenform:

250 ml lauwarmes Wasser

1 P. Hefe

1 TL Zucker

260 g GF-Mehl

20 g Kastanienmehl

20 g Bohnenmehl

1 P. Backpulver

1 TL Inulin

1 TL Xanthan

1 TL Salz

1 EL Oregano

1 EL Apfelessig

2 EL Olivenöl

30 g Margarine

30 g Tomatenmark

30 g Ketchup

2 Spritzer Tabasco oder 1 TL Sweet-Chili-Sosse (besser weglassen, falls Kinder mitessen)

tomaten-zupfbrot5.jpg

So geht’s:

Hefe und Zucker im Wasser auflösen.

Alle Teigzutaten zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Evtl. noch etwas Mehl zugeben.

Den Teig zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie ca. 5 mm dick ausrollen.

Für die Füllung alle Zutaten verrühren und auf den Teig streichen. Mit einem Messer ca. 20 x 4 cm große Streifen schneiden, diese von der schmalen Seite her aufrollen und aufrecht in die gefettete Form stellen.

Das Zupfbrot bei 180 Grad (Umluft) ca. 30 min. backen.

Tipp: Backt Zupfbrote besser nicht in einer Springform, sondern lieber in einer Kuchen- oder Auflaufform aus einem Stück. Die Füllungen sind oftmals zu flüssig und drohen dann über- oder auszulaufen. Ich hatte neulich das Pech, dass die leckere Tomatenfüllung den Weg durch die feine Ritze der Springform gefunden hat und heimlich, still und leise auf den Boden des Backofens tropfte. Es strömte ein sehr unangenehmer Geruch in die Küche und beim Öffnen der Backofentür konnten wir uns zumindest der Funktionsweise unseres Rauchmelders sicher sein. 😀

Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert, und auch euch wünsche ich keinen Küchenbrand!

Tomaten-Zupfbrot7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s