Mein glutenfreier Backofen

Kleiner Reisauflauf

Hast du ein Brot gebacken, und es ist zu groß geraten, sodass dir die letzten Scheiben zu trocken geworden sind?

Manchmal kommt es auch in einer großen Familie wie unserer vor, dass nicht alles aufgegessen wird. Für übrig gebliebenes Brot gibt es wirklich viele Möglichkeiten es zweit zu verwerten: Croutons für Suppen, Brotauflauf, arme Ritter…

Heute habe ich eine tolle Idee für dich. Hier kommen nicht nur die letzten Brotkanten rein, sondern auch das Mittagessen vom Vortag; bei uns waren es Reis und Gemüse. Daraus kannst du einen super Auflauf backen.

Und damit es netter aussieht – wie so oft bei mir – packe ich es in kleine Förmchen.

Kleiner Reisauflauf1

Für 6 Stück:

150 g GF-Mehl

50 g Teffmehl

1 TL Salz

1 Ei

100 g Margarine

Reste von Mittagessen

Brotreste

Zwiebel

1 Ei

100 ml Sahne

Gewürze nach Geschmack

Käse

Kleiner Reisauflauf4

So geht’s:

Für den Teig alle Zutaten zu einer Kugel verkneten und, falls er zu weich sein sollte, kalt stellen.

Die Förmchen damit auslegen.

Eine Zwiebel anbraten, Essensreste dazu geben, alles warm werden lassen – gar ist es ja schon. Kräftig nachwürzen. Auf die Förmchen verteilen.

Aus Ei, Sahne, Gewürzen und Käse eine Sosse herstellen und über das Gemüse geben.

Die Törtchen bei 170 Grad (Umluft) ca. 25 min. backen.

Kleiner Reisauflauf3

2 Gedanken zu „Kleiner Reisauflauf“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s