Rezepte

Nektarinenbrot

Brot mit Obst? Kann das denn schmecken? Oh ja, und wie.

Wenn du Bananenbrot oder Rosinenstuten kennst und magst, solltest du dem Nektarinenbrot unbedingt eine Chance geben.

Da die Nektarinen mitgebacken werden, ist das Brot auch für Allergiker geeignet.

nektarinenbrot4.jpg

Das wird benötigt:

100 ml Wasser

1 P. Hefe

1 TL Agavendicksaft

2 Nektarinen

170 g GF-Mehl (z.B. Heller Mehlmix)

20 g Süßlupinenmehl

50 g Teffmehl

20 g Sonnenblumenkerne

4 g gem. Flohsamenschalen (z.B. von FiberHUSK)

1 EL Ahornsirup

1 EL Apfelessig

150 ml Wasser

Nektarinenbrot2

So geht’s:

Die Hefe und den Agavendicksaft in das Wasser geben und ca. 10 min. auflösen lassen.

Die Nektarinen waschen, entsteinen und (mit Schale) in große Würfel schneiden.

Alle Teigzutaten zum Hefewasser geben und gut verkneten. Zuletzt die Nektarinen unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben, glatt streichen. Zugedeckt 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.

Die Oberfläche mit Öl bepinseln und bei 180 Grad (Umluft) für ca. 40 min. backen.

Anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

Nektarinenbrot1

2 Gedanken zu „Nektarinenbrot“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.