glutenfreies brot backen
Rezepte

Schnelles Teffbrot mit Chiasamen

Ich backe wirklich gern und viel. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, hat sicherlich gemerkt, dass sich die Frequenz der veröffentlichten Beiträge aber durchaus verringert hat.

Teffbrot1

So hatte ich zu Beginn jeden zweiten Tag, teilweise sogar täglich einen Beitrag. Dies lag zum größten Teil daran, dass ich wahnsinnig viel ausprobiert habe und stolz auf meine ersten gelungenen glutenfreien Ergebnisse war. Nicht alles würde ich jetzt noch genauso backen, einige Rezepte habe ich deshalb bereits überarbeitet. Für mich ist dieser Blog aber in gewisser Weise das Tagebuch, das ich früher nie geführt habe. Eine Entwicklung ist alles durchaus gewollt und ersichtlich, und das ist auch gut so. Schließlich fangen wir alle ständig mit irgendwas an und werden nach und nach besser.

Da ich aber neben dem Blog auch ein ganz normales Leben mit meiner großen chaotischen Familie und meiner kleinen geregelten Arbeit habe, freue ich mich über All-Time-Favourites und hier besonders über einfache Rezepte, die schnell auf dem Tisch sind und ohne exotische Zutaten geschaffen werden können. (Ja ja, so viel zum Thema „Nicht exotisch“ … Die hier aufgeführten Mehle und Backzutaten sind in einer glutenfreien Küche aber tatsächlich Standard.)

Long talk short sense: Für mich und alle Freunde der unkomplizierten Küche eignet sich dieses schnelle Teffbrot hervorragend; vormittags angerührt, kann es abends frisch gegessen werden.

Teffbrot3

Für ein Brot (Kastenform 30 x 11 cm):

  • 2 EL Chiasamen
  • 150 g Teffmehl
  • 150 g Kartoffelmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Vollkornreismehl
  • 10 g gemahlene Flohsamenschalen (z.B. von FiberHUSK)
  • 2 TL Salz
  • 7 g Backpulver
  • 1 P. Quinoa-Sauerteigextrakt
  • etwa 550 ml Wasser

Teffbrot4

So geht’s:

Die Chiasamen in ein Schüsselchen geben, mit Wasser bedecken und solange einweichen, bis ein Brei entsteht (etwa 15 Minuten). Dabei immer mal wieder umrühren.

Alle trockenen Zutaten gut vermischen, die eingeweichten Chiasamen und das Wasser dazu geben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten in der Rührschüssel ruhen lassen. Anschließend in eine gefettete Kastenform füllen. Den Teig nur mit einem nassen Teigschaber glatt streichen, nicht drücken oder kneten. Die Oberfläche vorsichtig mit Öl bepinseln und längs einschneiden.

Bei 180 Grad (Umluft) etwa 80 Minuten backen. Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.

Teffbrot2

6 Gedanken zu „Schnelles Teffbrot mit Chiasamen“

    1. Liebe Marion,
      ich kaufe immer das Teffmehl von 3Pauly [unbezahlte Werbung], erhältlich im Reformhaus. Den genauen Preis kann ich dir leider nicht sagen, es sind 800 Gramm in einer Packung. Ich nutze es zwar regelmäßig und habe es daher ständig im Vorrat, aber nicht sehr oft.
      LG zurück von Stephanie

      Gefällt 1 Person

    2. Ach Mensch, das tut mir so leid zu hören. Aber das wird nicht so bleiben! Ganz bestimmt nicht.
      Ich kenne das Rewe-Universalmehl nicht, aber das ist doch sicher vielseitig anwendbar, gerade für Kuchen und helle Gebäcke? Versuch es einfach immer weiter, die Flüssigkeitsmengen müssen halt angepasst werden, aber da bekommst du schnell ein gutes Gefühl für, gerade wenn du vorher viel und erfolgreich gebacken hast.
      Ich drück dir weiter die Daumen und bin sehr optimistisch für dich! 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.