Hanuta glutenfrei selbstgemacht
Rezepte

Haselnussschnitten

[Dieser Beitrag enthält Werbung durch Produktnennung.]

Vor einiger Zeit hatte ich eine Packung Mais-Waffelbrot von 3Pauly zum Probieren gekauft. Da wir an sich ganz gerne zwischendurch Dinge knabbern, die nicht viel Eigengeschmack haben, hielt ich dies nicht für einen „Risikokauf“. 🙂 Leider muss ich jedoch zugeben, dass sie uns nicht vom Hocker rissen.

Da mich das Erscheinungsbild der Scheiben jedoch sehr an Haselnussschnitten bekannter Hersteller (glutenhaltig und glutenfrei) erinnert, lag die Verwendungsidee quasi auf der Hand. Die Herstellung von Haselnussschnitten ist 1. einfach und schnell und 2. hat man gleich einen Riesenvorrat.

Und 3.: Diese Schnitten schmecken hammer-lecker. 🙂 🙂 🙂

glutenfreie Haselnussschnitte

Das wird benötigt:

  • 1 Packung Mais-Waffelbrot von 3Pauly
  • 200 g Zartbitterschokolade (nach persönlichem Geschmack)
  • 100 g Haselnüsse

So geht’s:

Die einzelnen Waffelbrot-Scheiben mit einem scharfen Messer in der Mitte halbieren, so entstehen perfekte Quadrate.

Die Schokolade bei geringer Hitze schmelzen lassen.

Die Haselnüsse nicht zu klein mahlen, es soll beim Beißen schön knacken. Wer mag, kann die gehacken Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann kommt das Aroma noch mehr heraus.

Die Nüsse unter die geschmolzene Schokolade rühren. Die Schoko-Nuss-Masse jeweils auf die Hälfte der Waffelbrot-Scheiben verteilen. Die andere Hälfte der Scheiben in die Masse drücken.

Die Haselnussschnitten auf ein Brett legen und im Kühlschrank festwerden lassen.

Hanuta glutenfrei selbstgemacht

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.