Basics

Dunkler Mehlmix (maisfrei)

Eine gute Nachricht für alle, die auf Mais(-Produkte) verzichten:
ich habe eine Mehlmischung ohne Maismehl bzw. Maisstärke für euch. Es ist ein dunkler Mix, der sich super für kräftige Brote eignet.

Zwei Gründe, warum beim glutenfreien Backen Maisprodukte gemieden werden können/sollen/müssen, sind die folgenden:
Weiterlesen „Dunkler Mehlmix (maisfrei)“

Rezepte

Fenchelgemüse

Es gibt Momente im Leben, da ist keine Zeit zum Backen.

Wir hatten dieses Jahr Glück und konnten eine gemeinsame Woche Pfingstferien geniessen, deshalb war hier nicht so viel los…

Gegessen haben wir natürlich trotzdem und es gab sehr viel Gemüse. Das Schöne daran ist ja, dass es lecker, gesund und hübsch anzusehen ist. Und außerdem ist es von Natur aus glutenfrei!! Wenn also außer ein paar Gewürzen nicht zu viel Drumherum dran kommt, kann es sorgenlos gegessen werden.

Ich habe vor einigen Jahren gemerkt, dass ich Fenchel ja doch mag. Vor allem, wenn er nur kurz angedünstet wird und dann noch ein paar Farbtupfer dazu kommen, wird daraus eine wahre Delikatesse.

Wie gefällt euch meine Variante und wie esst ihr Fenchel am liebsten? Bin gespannt auf eure Fenchel-Gerichte. Weiterlesen „Fenchelgemüse“

Rezepte

Quinoa-Auflauf

Habt ihr auch Kinder in der Aber-Gemüse-ist-kein-Schnitzel-Phase? Manchmal ist es gar nicht so leicht, hungrige Kinder nach der Schule satt zu bekommen.

Wenn es nach ihnen ginge, sollte ja am besten jeden Tag eine Frikadelle oder ein Würstchen oder eben das besagte Schnitzel auf dem Teller liegen. Wenn aber zusätzlich zu den unterschiedlichen Nahrungsmitteleinschränkungen auch noch ein Teil der Familie Vegetarier ist, ist Kreativität gefragt. Denn ganz ehrlich: wer möchte schon an einem Tag vier verschiedene Mittagessen kochen?

Eigentlich ist dies hier ein Rezept für einen Quinoa-Gemüse-Auflauf. Ich habe das Gemüse separat gedünstet (und psst!!! einen Teil davon püriert). So konnte jeder nach seinen Vorlieben speisen und alle hatten ihre Gemüse-Portion. Weiterlesen „Quinoa-Auflauf“

Rezepte

Reisbällchen

Wir haben ein neues Lieblings-Mittagessen gefunden! Frittierte Reisbällchen mit Avocadocreme. Männo, sind die lecker!!!

Der Reis kann wunderbar beispielsweise am Vortag vorbereitet werden, dann geht es ganz schnell und eine Friteuse ist nicht notwendig.
Weiterlesen „Reisbällchen“

Rezepte

Love is in the air

Ich schließe mich einem (neuerdings) weit verbreiteten Brauch an: auch ich habe Herzen gebacken. Wie heißt es so schön: Liebe geht durch den Magen – aber auch das Auge isst mit.

Ich halte es für eine schöne Geste, seinem/seiner/seinen Liebsten dies auch durch ein Symbol zu zeigen. Ob es dafür eines bestimmten Tages braucht, sei dahin gestellt, aber ein Vorteil des Valentintages liegt darin, dass man es nicht vergisst. 🙂

(Ich denke, es gibt Schlimmeres, als die Feste anderer Länder zu übernehmen.) Weiterlesen „Love is in the air“

Allgemein

It’s getting mysterious: ein Award und zwölf Muffins

Die liebe Gaby von SissilysHome hat mich mit einem Mystery Blogger Award (der von Okoto Enigma erfunden wurde) bedacht. Auf ihrem wunderschön anzuschauenden Blog zeigt uns Gaby ihre Inspirationen rund um Rezepte, Deko, DIY, Blumen und vieles mehr. Lauter hübsche Ideen und Vorschläge die das Leben schöner machen.

Aber Vorsicht: hier herrscht Suchtgefahr, denn nicht nur packt es einen, alles selbst auszuprobieren, nein allein schon die wunderbaren Fotos verleiten dazu, sich im „Bloghäuschen“ zu verlieren.

Liebe Gaby, vielen Dank für deine Nominierung und vielen Dank für deine Geduld, denn – du weißt es am besten – es ist schon ein paar Tage her. 🙂

Mir hat deine Idee, dich mit einer Einladung zu einem Tässchen heißer Schokolade zu bedanken, so gut gefallen, dass ich sie hier aufschnappe und dir ein paar Mystery-Muffins gebacken habe. Weiterlesen „It’s getting mysterious: ein Award und zwölf Muffins“

Schnelle glutenfreie Brötchen ohne Hefe
Rezepte

Schnelle helle Brötchen

DIESE BRÖTCHEN SIND IN 40 MINUTEN FERTIG!!!

Ich gebe es zu, sie werden maximal den dritten Platz bei einem Schönheitswettbewerb gewinnen, denn ich bekomme sie einfach nicht glatter hin. Wenn ihr also eine Lösung für falten- und knubbelfreie glutenfreie Brötchen habt, bitte, immer her damit. Ich freue mich über jede Hilfe!!

Aber was haben wir als Kinder alle gelernt? Auf die inneren Werte kommt es an. Und da können es so leicht nur wenige Brötchen mit diesen hier aufnehmen.

Ich habe wirklich lange und viel herum experimentiert und mal hier und da die Menge der nassen und trockenen Zutaten hoch- und wieder runtergeschraubt. Aber was soll ich sagen, so wie es jetzt ist, stimmt ansonsten einfach alles: Haptik, Geruch, Geschmack. Der Teig hat eine so lockere Beschaffenheit, dass die Brötchen auch noch am nächsten Tag schmecken, falls bis dahin nicht alle weggefuttert sind. Weiterlesen „Schnelle helle Brötchen“

Rezepte

Käse-Walnuss-Kuchen

Dieser Kuchen ist die Abwandlung eines italienischen Rezeptes. Der Kuchen enthält so wenig Mehl, dass die glutenfreie Variante wirklich leicht fällt.  Im Original bildet Ricotta die Grundlage der Kuchenmasse, ich habe jedoch ganz normalen Frischkäse genommen.

Durch die Menge der Eier bzw. des Eischnees erhält der Kuchen eine herrlich locker-luftige Konsistenz, zu denen die knackigen Walnüsse einen schönen Kontrast bilden. Auch die fruchtige Komponente darf nicht fehlen und so bildet ein Überzug aus Aprikosenmarmelade den gelungenen Abschluss. 

Am besten schmeckt der Kuchen gut gekühlt. Weiterlesen „Käse-Walnuss-Kuchen“

Rezepte

Kartoffelplätzchen wie bei Mama

Wer jetzt einen kleinen süßen Keks erwartet, den muss ich leider enttäuschen.

Schon in meiner Kindheit gab es Kartoffelplätzchen als Resteessen. Ich habe sie damals geliebt und meine Kinder lieben sie jetzt. Manchmal koche ich absichtlich zu viele Kartoffeln, damit reichlich übrigbleibt und sich die Menge der Kartoffelplätzchen auch lohnt. 🙂

Danke, Mama! Weiterlesen „Kartoffelplätzchen wie bei Mama“

Basics

Zöli zu Besuch – Oder: Warum ich eure Gastfreundschaft ausschlagen muss

  • Warum darf mein Sohn die glutenfreien Brötchen im Schullandheim nicht essen, wenn sie mit dem selben Messer aufgeschnitten werden wie die „normalen“ Brötchen? Oder sogar mit diesen in einem Korb liegen?
  • Warum darf meine Tochter nicht den glutenfreien Muffin essen, den sie bei der Geburtstagsfeier im Kindergarten von einem anderen Kind gereicht bekommt, weil dieses Kind noch die Krümel von seinem „normalen“ Kuchen in der Hand kleben hat?
  • Warum muss die Marmelade beim gemeinsamen Familienbrunch in einem eigenen Behältnis sein, wenn doch jeder sein eigenes Messer benutzt?
  • Warum darf mein Kind die Pommes nicht essen, weil im selben Fritierfett auch die Chicken Nuggets landen?
  • Warum lehne ich das Gemüse vorsichtshalber ab, weil unklar ist, in welcher Brühe es gegart wurde?
  • Und letztlich: warum mache ich als Mutter einen Aufstand, wenn in der Schule gemeinsam (Weihnachts-)Plätzchen gebacken werden?

Weil in allen diesen Fällen eine Kontaminierungsgefahr besteht! Weiterlesen „Zöli zu Besuch – Oder: Warum ich eure Gastfreundschaft ausschlagen muss“