Mein glutenfreier Backofen

Müsliriegel

Warum immer nur Müsli zum Frühstück? Ich liebe Riegel und Snacks für unterwegs und diese haben sogar Schokolade!!

Wenn du also denkst: „Boah, bleib‘ mir wech mit dem gesunden Zeug!“, dann brauchst du hier keine Sorge zu haben. 🙂 🙂

Bei meinen Riegeln bleibt kaum ein Wunsch offen: sie sind süß und klebrig, fruchtig und schokoladig und natürlich auch knusprig. Und das sogar ohne Nüsse…

Viel Spass beim Nachbacken! Ich kann dir sagen, es ist gar nicht kompliziert, eigentlich musst du dich nur trauen, deine Lieblingsknabbereien zusammen zu mischen.

Müsliriegel4

Für ein Blech:

80 g Quinoaflocken

50 g Sonnenblumenkerne

15 g Kürbiskerne

25 g gepuffter Amaranth

200 g Schokolade (Geschmack nach Vorliebe)

2 TL Ahornsirup

200 g Kokosöl

60 g Honig

90 g Cranberries

Müsliriegel6

So geht’s:

Eine Pfanne ohne Fett erhitzen. Dann nacheinander die Quinoaflocken, die Sonnenblumenkerne und die Kürbiskerne anrösten. Jeweils solange, dass es schön duftet bzw. die Kerne beginnen zu glänzen. Auf keinen Fall anbrennen lassen!!

Mit dem Amaranth mischen.

Die Schokolade auflösen, dann mit dem Ahornsirup und dem Müsligemisch vermengen.

Das Kokosöl mit dem Honig auflösen und mit den Cranberries zu der Masse geben.

Auf einem Backblech mit Backpapier ausstreichen (ca. 1 cm hoch) und bei 150 Grad (Umluft) ca. 20 min. backen.

Anschließend auskühlen lassen, mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden und auf Küchenpapier legen (dabei wird überschüssiges Öl ausgesaugt).

Müsliriegel3

2 Gedanken zu „Müsliriegel“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s