Rezepte

Rote Bete Waffeln

[Werbung, da Blogger-Verlinkung 🙂 ]
Mit Rote Bete lässt sich nicht nur lecker und gesund kochen und backen, sondern auch noch wunderbar färben.

Ganz passend zum heutigen Tag gibt es bei uns deshalb Rosa-Herzchen-Waffeln. Diese sind nur ganz leicht süß und passen deshalb hervorragend zu herzhaften Gerichten.

Meine Waffeln ähneln sehr dem Rezept von Vanessa vom Blog Die Kleinschmeckerin. Auf der Suche nach Inspiration stolperte ich über ihr Rezept, was mir sofort zusagte, weil ihre Waffel-Grundzutaten genau meinem langjährigen Waffelrezept entsprechen. 🙂 🙂 Vielen Dank für die leckere Idee und die rosa Umsetzung! Weiterlesen „Rote Bete Waffeln“

Rezepte

Birnenmuffins

Birnen und Schokolade sind schon immer ein Dreamteam.

Was hier allerdings nach Schoko-Muffin aussieht, ist nur Schein. Dieser Teig enthält Carobpulver. Das lässt ihn so aussehen und schmecken wie mit Schokolade oder Kakao gebacken, ist aber nicht ganz so herb und daher für viele Menschen bekömmlicher.

Die Birnenstückchen werden teilweise erst nach dem Anbacken zugefügt, das verhindert ein „Herunterrutschen“ werden des Backvorgangs. Weiterlesen „Birnenmuffins“

Rezepte

Leinsamenbrot, ohne Hefe

Diese Woche gibt es ein leckeres Leinsamenbrot. Wie ihr ja wisst, liebe ich Brote mit Biss; diesmal sind es die kleinen, auch als Heilmittel bekannten Samen.

Leinsamen enthalten Quell- und Schleimstoffe, welche beide die Verdauung fördern sollen. Eine höhere Wirkung wird durch geschrotete Samen erzielt, die ich hier jedoch nicht verwerte. Stattdessen habe ich, um die Textur des Teiges und die allgemeine Bekömmlichkeit zu verbessern, einen Teil der Leinsamen über Nacht eingeweicht. Weiterlesen „Leinsamenbrot, ohne Hefe“

Rezepte

Maulwurfkuchen

Heute gibt es wieder einen Kuchenklassiker.

Maulwurfkuchen ist so einfach selber zu backen, da ist es gar nicht schlimm, dass es die glutenfreie Variante nicht als Backmischung gibt. Das bekommen wir durchaus auch alleine hin.

Ich habe für meine Füllung eine sahnefreie Variante gewählt. Stattdessen gibt es Frischkäse mit Schmand und diese Creme schmeckt so herrlich frisch, da ess‘ ich locker noch ein zweites Stück. Weiterlesen „Maulwurfkuchen“

Rezepte

Einfaches deftiges Mischbrot

Ich esse abends ja sehr gerne Brot. Ob es nun belegte Brote sind, oder die Scheiben als Beilage zu Suppe oder Salat gereicht werden, ist egal. Ich mag halt gerne Stullen.

Mein Brot der Woche ist daher ein kräftig-deftiges Mischbrot. Das passt wirklich in beide Kategorien: als Butterbrot oder als Side-order.

Zum Backen habe ich dieses Mal keine Mehlmischung genommen, sondern ganz bewusst einzelne Mehle gemischt, sodass das Nachbacken einfacher fällt. Weiterlesen „Einfaches deftiges Mischbrot“

Rezepte

Aprikosen-Kugeln

Superfood einfach und schnell selber machen!

„Was Datteln können, geht auch mit Aprikosen.“, überlegte ich mir beim Anblick einer angebrochenen Packung Trockenfrüchte, die seit einiger Zeit ihr Dasein in meinem Vorratsschrank fristete.

Und es funktioniert tatsächlich: die getrockneten Früchte werden einige Stunden in wenig warmen Wasser eingeweicht, bis sie aufgequollen sind. Dann lassen sie sich ganz einfach zu einem Mus pürieren, dass weiterverarbeitet wird.

Dazu habe ich ein paar Sachen gegeben, die (spätestens seitdem wir uns glutenfrei ernähren) sowieso immer vorrätig sind. Hier kann herrlich experimentiert werden: nimm einfach die Dinge, die du am liebsten magst. 🙂 Weiterlesen „Aprikosen-Kugeln“

Rezepte

Kleiner Marzipankuchen mit Kirschen

Es ist Winter und bei uns gibt es mal wieder überhaupt keinen Schnee. Damit wenigstens etwas Winterstimmung bei uns einzieht, habe ich mir ein paar filzige Schneemänner und Eiskristalle in die Wohnung geholt.

Der überaus saftige Marzipankuchen schmeckt übrigens das ganze Jahr über. Weiterlesen „Kleiner Marzipankuchen mit Kirschen“

Rezepte

Kiwi-Nuss-Streuselkuchen

Was tun mit Kiwis und Haselnüssen? Na klar, ich back‘ uns einen Kuchen.

Immer mal wieder bleibt ja irgendetwas liegen. So erging es den vier Kiwis, die noch in der Obstschale lagen. Wir sind ja nun mal eine Allergiker-Familie und so schafft es eine einzelne Tochter ❤ trotz großer Mühe nicht, diese Kiwis alleine zu verspeisen. Gegarte Kiwis sind übrigens i.d.R. kein Problem für Fruchtallergiker, da können sich alle zusammen setzen und den Kuchen gemeinsam geniessen.

Durch die Nüsse und die dunklen Mehle aus Buchweizen und Sonnenblumenkernen schmeckt der Kuchen leicht würzig, fast schon rustikal, so wie aus dem Mittelalter- oder Bauerncafé. Da kommen die süßen Kiwis besonders gut zur Geltung. Abgerundet gab es den Streuselkuchen bei uns mit gerührtem Schmand, der nur ganz leicht mit (grün eingefärbtem) Zucker gesüßt wurde.  Weiterlesen „Kiwi-Nuss-Streuselkuchen“

Rezepte

Dunkles Sonnenblumenkernbrot

Ich starte das neue Jahr mit dem Rezept für ein kräftiges Brot. Nach den zahlreichen süßen Leckereien der Feiertage tut sowas richtig gut.

Das Brot kommt ohne Mehlmischung und ohne Maisstärke aus; stattdessen habe ich Tapiokastärke benutzt. Die dunkle Farbe hat das Brot hauptsächlich dem Traubenkernmehl zu verdanken.

Uns schmeckt das Brot monstermäßig gut – ich denke, die Bilder sprechen für sich. 🙂
Weiterlesen „Dunkles Sonnenblumenkernbrot“

Rezepte

Frischkäse-Nusstorte

Ach Männo! 😦

Da wollte ich uns kleine Nussplätzchen für den bunten Teller backen, aber leider zerliefen die Plätzchen und wurden eins – ein großes zerlaufenes Plätzchen.

Zunächst dachte ich noch: „Ach, was soll’s, schneidest du das Ding einfach in kleine Teile, wird schon gehen. Aber da dies nun so gar nicht hübsch aussah, habe ich die Kekse zu eine Frischkäsetorte aufgepimpt. Und ich bin mir mittlerweile absolut sicher, dass diese Torten schon immer eine Notlösung für verunglückte Kuchen oder Plätzchen waren.

Wenn dir also in der ganzen Weihnachtsbäckerei irgendeine Kekssorte nicht so richtig gelungen ist, wirf die armen Kerlchen bloß nicht weg – sie können nichts dafür – rette sie und mach dir eine leckere Frischkäsetorte daraus. Weiterlesen „Frischkäse-Nusstorte“