Rezepte

Amaranthpuffer

Suchst du manchmal nach einer Inspiration für ein einfaches warmes Essen, weil du absolut nicht weißt, was du mit deinen Vorräten anfangen sollst?

So ging es mir neulich, als ich „Nur noch Reste von allem“ vorfand. Vielleicht gefällt dir meine Idee der Amaranthpuffer, zu denen alles Herzhafte schmeckt, was Kühl- und Vorratsschrank so zu bieten haben.

amaranthpuffer4

Für 10 Stück:

  • 200 g Amaranth
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer, Salz, Kräuter nach Geschmack
  • 2 EL Hanfsamen
  • 1 EL glutenfreier Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 20 g Quinoaflocken
  • 80 g glutenfreie Stärke

amaranthpuffer1

So geht’s:

Den Amaranth in ein feines Sieb geben und mit heißem Wasser gut abwaschen. Die Brühe zum Kochen bringen, dann den Amaranth dazu geben. Bei geschlossenem Deckel nochmals aufkochen lassen, dann für 30 min. köcheln lassen. Zuletzt noch ca. 10 min. quellen lassen. Etwas abkühlen lassen. Die Flüssigkeit sollte jetzt komplett aufgesogen sein, eventuelle Reste abschütten.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden. Den Amaranth kräftig würzen und alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verrühren.

Mit einem Esslöffel portionsweise in einer Pfanne mit heißem Öl von beiden Seiten anbraten.

Dazu passt gemischtes Gemüse oder Salat.

amaranthpuffer2.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.