Rezepte

Gebackener Kürbis mit Kichererbsen und Kokos-Mangold

Wie ist eure Meinung zu Kürbis? Ich mag ja besonders die kleinen Sorten, die komplett mit Schale gegessen werden können.

Jetzt flatterte (naja, wohl eher: rollte) ein kleiner Kürbis „Angelique“ mit der Biokiste zu uns nach Hause. Diese Sorte hat ein knalloranges Fruchtfleisch und riecht schon beim Anschneiden herrlich aromatisch. Ich habe ihn zusammen mit Kichererbsen gebacken. Diese Kombination hat sich als sehr gelungen herausgestellt.

Zusammen mit dem Kokos-Mangold und Nudeln ergibt sich eine unglaubliche Geschmacksvielfalt. Wenn ihr dieses Gericht nachkochen möchtet, denkt daran, alles wirklich kräftig zu würzen! Ich freu‘ mich über eure Meinungen und Kommentare zu diesem Gericht. Vielleicht schickt ihr mir auch Fotos? Ich würde mich sehr freuen! 🙂

Und jetzt schaut mal auf’s Datum: ich muss heute noch losflitzen und einen GROSSEN Kürbis zum Schnitzen kaufen. 🎃🏃‍♀️

Kürbis Angelique

Gebackene Kürbisspalten mit Kichererbsen:

  • 150 g Kichererbsen (über Nacht eingeweicht)
  • 1 kleiner Kürbis (z.B. Angelique oder Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 10 Cocktailtomaten
  • Pfeffer, Salz, Kräuter der Provence
  • Olivenöl

So geht’s:

Die eingeweichten Kichererbsen in der 3-fachen Menge Wasser zum Kochen bringen und etwa 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Erst während der letzten 10 Minuten mit Salz und Gemüsebrühe würzen.

Die Kichererbsen abtropfen lassen, auf ein Backblech geben.

Den Kürbis putzen und in schmale Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und in Viertel schneiden.

Alles Gemüse auf die Kichererbsen legen. Kräftig mit Pfeffer, Salz und Kräutern würzen und satt mit Olivenöl beträufeln. Dann bei 170 Grad (Umluft) 30 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit die Kürbisspalten wenden und alles erneut würzen und mit Öl beträufeln.

Kürbis Angelique
Vor dem Backen.

 

Dazu schmeckt Kokos-Mangold:

  • 500 g Mangold
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Zimt, Curry
  • 30 g Kokoschips

So geht’s:

Den Mangold putzen und klein schneiden. Dabei die Stiele von den Blättern getrennt halten.

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer in kleine Würfel schneiden. Dann zusammen mit den kleingeschnittenen Mangoldstielen in eine Pfanne mit heißem Öl geben. Etwa 5 Minuten dünsten, dann die kleingeschnittenen Mangoldblätter hinzugeben. Sehr kräftig würzen und mit gegebenenfalls etwas Wasser zugedeckt 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Kokoschips hinzugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Alles auf einem Teller anrichten. Dazu schmecken Nudeln.

Kürbis-Spalten1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.