Basics

Heller Mehlmix

Auch für helle und süße Backwaren habe ich mir einen eigenen Mehlmix zusammengestellt. Und wie versprochen, zeige ich diesen hier. Ein Vorteil, der mir gefällt: ich weiss genau, was drin ist. 

Dieser Mehlmix eignet sich insbesondere als Grundlage für süsse Brote, Brötchen, Muffins und natürlich Kuchen sowie Torten aber auch für Pfannekuchen jeglicher Art. 

Aufgrund der hellen Mehle, enthält dieser Mix nicht besonders viel Ballaststoffe, hier soll Inulin etwas nachhelfen. Allerdings ist dieses nicht fruktosefrei. 

Auch wenn es wahrscheinlich vergebene Liebesmüh‘ ist, ich möchte gerne den stationären Handel unterstützen und bestelle so wenig wie möglich online: Maisstärke und Kartoffelmehl sind vom Supermarkt um die Ecke, in großen und gut sortierten bekomme ich auch das Vollkornreismehl in Bio-Qualität. Tapiokamehl kaufe ich im Asia-Supermarkt, Guarkernmehl und Inulin sind aus dem Reformhaus.

Ergibt gut 700 g:

  • 200 g Maisstärke
  • 200 g Kartoffelmehl
  • 200 g Vollkornreismehl
  • 100 g Tapiokastärke
  • 6 g Guarkernmehl
  • 18 g Inulin (optional)

Für die maisfreie Variante:

  • 250 g helles Reismehl
  • 250 g Vollkornreismehl
  • 200 g Kartoffelmehl oder Tapiokastärke
  • 6 g Guarkernmehl
  • 18 g Inulin (optional)

Alle Zutaten genau abwiegen, sehr gut verrühren und luftdicht verschließen.

KOSTEN FÜR CA. 700 g:

Zutat Preis pro Abgabemenge Preis für diesen Mehlmix
Maisstärke 0,59 € / 400 g 0,30 €
Kartoffelmehl 1,28 € / 500 g 0,51 €
Vollkornreismehl 2,99 € / 500 g 1,20 €
Tapiokamehl 1,09 € / 400 g 0,27 €
Guarkernmehl 4,99 € / 110 g 0,27 €
Inulin 2,99 € / 250 g 0,22 €

 

Somit belaufen sich die Kosten für ca. 700 g Hellen Mehlmix auf: 2,77 €

[Preise: Stand Januar 2018]

 Hier geht’s zum Rezept für Dunklen Mehlmix.

glutenfreier Mehlmix - glutenfreie Mehlmischung
Lustigerweise scheint der „Helle Mix“ dunkler zu sein 🙂

5 Gedanken zu „Heller Mehlmix“

  1. Das Problem dabei ist: Über Reis gelangt häufig Arsen in Lebensmittel, wie hier beim verwendeten Reismehl. Arsen steht unter Verdacht, krebserregend zu sein. Daher empfiehlt Öko-Test, nicht Reismehl als glutenfreie Alternative zu verwenden.

    Liken

    1. Liebe Sandra,
      vielen Dank für den Hinweis. Da hast du absolut Recht. Reismehl sollte nicht ausschließlich als alleiniges glutenfreies Mehl verwendet werden, deshalb mische ich es in der Regel mit anderen glutenfreien Mehlen. Welches glutenfreie Mehl bzw. welche Mischung benutzt du?
      Liebe Grüße Stephanie

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.