Rezepte

Käse-Tapioka-Brötchen

Tapiokamehl ist bei uns eher  unüblich. Bekannt ist es sicherlich vielen in Form von Tapioka-Kügelchen (Sago) zur Verwendung in Süßspeisen oder Bubble Tea. 🙂

Tapiokamehl ist ähnlich in der Verwendung wie Kartoffelmehl und kann vielseitig eingesetzt werden, zum Beispiel für diese köstlichen Käse-Brötchen, die ihre Heimat in Brasilien haben.

Käse-Tapioka-Brötchen2

Für ca. 12 Stück:

120 ml Wasser

120 ml Milch

4 EL Öl

1 TL Salz

400 g Tapiokamehl

100 g Reismehl

2 Eier

120 g geriebener Käse

So geht’s:

Wasser, Milch, Öl und Salz zum Kochen bringen.

Das Mehl in eine Schüssel geben, die warme Flüssigkeit zugeben und rasch unterrühren. Abkühlen lassen.

Unter Rühren die Eier und danach den Käse zugeben, so lange rühren, bis ein gummi-artiger Teig entstanden ist.

Den Teig noch mal (am besten mit den Händen) durchkneten und Bällchen formen. Diese auf ein Backblech legen und mit etwas verquirltem Ei bestreichen.

Bei 190 Grad (Umluft) ca. 30 min. backen.

Die Brötchen schmecken am besten noch warm zu deftigen Speisen.

Käse-Tapioka-Brötchen3

 

2 Gedanken zu „Käse-Tapioka-Brötchen“

  1. Da werden Erinnerungen wach! Ich habe diese brasilianischen Käsebällchen auch mal ausprobiert und war – und bin immer noch – wirklich begeistert! Ich glaube, es ist mal wieder an der Zeit zu backen 🙂 Welchen Käse hast du für deine Brötchen genutzt?
    Danke fürs Teilen und liebe Grüße
    Alex
    P.S.: Mein Beitrag zu den Käsebällchen, falls du reinschauen magst: https://reisespeisen.com/2016/11/15/paodequeijo/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.