Rezepte

Vegane Jogurt-Brötchen

Wer hat Lust auf zarte Brötchen? – Dann schnell auf in die Küche und mischt die Zutaten zusammen.

Da diese Brötchen nämlich mit sehr wenig Hefe auskommen, brauchen sie eine entsprechend längere Ruhezeit. Ich habe den Teig vormittags zusammen gemischt und abends hatten wir herrlich leckere warme Brötchen auf dem Tisch stehen. Allerdings nicht lange, denn diese Brötchen sind sehr schnell aufgefuttert.

Wenn es schnell gehen soll, dann könnt ihr die Brötchen natürlich auch mit einem ganzen Päckchen Hefe (meist 7g) backen. Dann brauchen sie nur ungefähr eine Stunde Ruhezeit. Weiterlesen „Vegane Jogurt-Brötchen“

Rezepte

Bagels

Wer liebt sie nicht? Bagels schmecken irgendwie nach allem – ein bisschen salzig, ein bisschen süßlich, innen weich und durch die Sesamsamen auch ein bisschen knackig. Und aufgrund ihrer Kringelform sind sie doch viel spannender zu essen, als gewöhnliche Brötchen.

Nach einigem Hin- und Herprobieren sind mir nun Bagels ohne fertige Mehlmischung und ohne Maismehl gelungen. Das Rezept funktioniert auch ganz einfach vegan. Und womit ihr dann letztendlich eure Bagels belegt, das bestimmt allein euer Geschmack und eure Fantasie. Weiterlesen „Bagels“

Rezepte

Schnelle dunkle Brötchen

Dies ist eine Variante meines Rezepts für Schnelle helle Brötchen. Ich habe eine andere Mehlzusammensetzung gewählt und den Schmand durch Jogurt ausgetauscht.

Außerdem erschien mir die Angabe von 2 Päckchen Backpulver zu viel, so dass ich diese Menge halbiert, dafür aber mehr Essig verwendet habe.

Das Ergebnis sind herrlich leckere, weichkrumige Brötchen, die ganz wunderbar geeignet sind, ein schnelles Abendessen auf den Tisch zu zaubern.
Weiterlesen „Schnelle dunkle Brötchen“

Rezepte

Körnerbrötchen

Das sind mal so richtige Schlemmerbrötchen geworden. Schön dunkel und kross, aber innen drin herrlich locker.

Sie schmecken super mit jeder Sandwich-Füllung: also lass deiner Fantasie freien Lauf und pack deine Lieblingssalate und Aufschnitte oder Cremes drauf und verwöhn dich selbst.
Weiterlesen „Körnerbrötchen“

Rezepte

Burger Buns (vegan)

Ich hab‘ es euch versprochen und hier ist wieder eins: ein verbessertes Rezept, diesmal für Burger Buns, ehemals auch bekannt als Burgerbrötchen.

Diese Brötchen schmecken schön fluffig, als Ham- oder Cheeseburger, mit Fleisch- oder Gemüsefüllung (wir hatten hier alles 😀 auf dem Tisch und deshalb kann ich das gerne so wiedergeben). Packt also drauf, wonach euch der Sinn steht, bei uns kommen alle an einen Tisch! Weiterlesen „Burger Buns (vegan)“

Rezepte

Wale und Fische – Hefegebäck

[Ein runder und ein erster Geburtstag.]

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum auf meinem Backblog immer wieder ein Bild erscheint, auf dem Fische und ein Wal im Meer zu sehen sind und was dieses Bild mit meinem glutenfreien Blog zu tun hat?

Eigentlich gar nichts, aber irgendwie dann doch:

Dieses Bild hängt im Zimmer eines sehr lieben Menschen, nennen wir ihn Fritz. Leider kann Fritz aufgrund seiner körperlichen und geistigen Verfassung nicht in gleicher Weise wie andere am Leben teilhaben.

Als ich meinen Blog vor etwas über einem Jahr gestartet habe, wollte ich Fritz in dieses Projekt mit einbeziehen und sah in der Integration seines Bildes als mein Logo eine gute Gelegenheit.

Heute gibt es das Bild als gebackene Variante.

Alles Gute zu deinem Geburtstag, mein lieber Fritz! ♥ ♥ ♥
Weiterlesen „Wale und Fische – Hefegebäck“

Smileybrötchen
Rezepte

Smiley-Brötchen

Vor kurzem habe ich mein Smiley-Brötchen-Rezept nochmals ausprobiert und muss euch sagen: ich war schockiert. Die Brötchen sahen nicht nur nach Halloween-Fratzen aus, ehrlich gesagt, schmeckten sie auch gruselig.

So konnte ich das Rezept unmöglich belassen, daher habe ich es überarbeitet und bin nun mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 

Die Smiley-Brötchen waren und sind immer noch dunkle Brötchen, d.h. vom Geschmack her durchaus kräftig. Grundsätzlich habe ich die gleichen Mehle verwendet, jedoch in anderen Gewichtungen. Außerdem habe ich dem Teig etwas mehr Flüssigkeit gegeben, sodass das Ergebnis entscheidend lockerer geworden ist.

Das Original-Rezept vom August 2017 habe ich gelöscht – ich kann es hier nicht mit gutem Gewissen stehen lassen. Das Gute an der ganzen Sache ist jedoch: ich habe seitdem tatsächlich Erfahrungen im glutenfreien Backen gesammelt und möchte diese auch an euch weitergeben. (Ich denke, ich werde mir in Zukunft alle meine frühen Rezepte kritisch ansehen und ggf. überarbeiten.) Jetzt geht’s aber los:

Das neue Rezept für 🙂 Brötchen (denn manchmal ist normal langweilig). Weiterlesen „Smiley-Brötchen“

Rezepte

Osterhasen

Suchst du noch nach etwas Besonderem für’s Osterkörbchen? Wie wäre es mit einem selbstgebackenen Häschen?

Ich backe meine Osterhäschen immer mit Quark-Öl-Teig. Das geht viel schneller als Hefeteig, schmeckt wirklich richtig gut und außerdem lässt sich der Teig super kneten und verarbeiten.

So kannst du dein persönliches Lieblingshäschen formen –  oder vielleicht doch lieber ein Osterlamm oder eine Osterglocke oder einfach ein Osterei? Weiterlesen „Osterhasen“

Rezepte

Käsebrötchen

Manchmal sind alle Brotvorräte aufgebraucht und dann muss ganz schnell eine Lösung her. So erging es uns am Sonntag Abend. So habe ich das Rezept für Schnelle helle Brötchen ein bisschen abgewandelt und uns diese Käsebrötchen gebacken.

Sie sind ungefähr genauso schnell fertig wie das Original; die Käsebrötchen benötigen lediglich fünf Minuten mehr Zeit im Ofen.

An den Bildern, die ich auf die Schnelle machen musste, könnt ihr erkennen, wie groß der Hunger war und dass es auch im März um sieben Uhr abends schon dunkel ist. (Das ist meine Art, mich für die bescheidenen Bilder zu entschuldigen, aber die Brötchen sind einfach so lecker, dass ich euch mein Rezept mitteilen möchte.) Weiterlesen „Käsebrötchen“

Rezepte

Kastanienbrötchen – eifrei

Heute gibt es eine Neuauflage der köstlichen Kastanienbrötchen!!

Dabei hat sich an der Rezeptur eigentlich gar nicht viel geändert:

  1. die Eier habe ich durch Sojamehl ersetzt; natürlich könnt ihr auch einen anderen Ei-Ersatz eurer Wahl nehmen,
  2. die Wassermenge habe ich etwas reduziert und
  3. dem Teig habe ich keine (!) Ruhezeit gegönnt – ich hatte so einen Hunger… 🙂

Dies alles hat dem Geschmack und der Konsistenz der Brötchen aber nicht geschadet. Im Gegenteil: ich denke, ich habe hier ein weiteres schnelles Rezept für euch, bei dem ihr euch nach ca. 40 Minuten (Arbeit und Warten) mit frischen Brötchen an den Tisch setzen könnt. Weiterlesen „Kastanienbrötchen – eifrei“