Rezepte

Aprikosen-Törtchen

Der Sommer ist schön! Das kann man ohne viel Drum-rum-Gerede so stehen lassen.

Deshalb fass‘ ich mich jetzt kurz und zeige euch heute meine Aprikosen-Törtchen. Die gibt’s auch nur im Sommer – Punkt.

Aprikosen-Törtchen2

Für den Teig (reicht für 12 Stück):

18 Aprikosen

1 Ei

50 ml Öl

1 EL Agavendicksaft

200 ml Schmand

90 ml Orangensaft

90 g Teffmehl

100 g Maismehl

2 TL Backpulver

10 g gepuffter Amaranth

Aprikosen-Törtchen5

Für das Topping:

ca. 100 g Quark

1 EL Agavendicksaft

Orangensaft

Zucker

Aprikosen-Törtchen3

So geht’s:

Die Aprikosen waschen, von den Stielen befreien und abtrocknen.

Das Ei leicht verquirlen, dann zunächst alle flüssigen Zutaten dazu geben und verrühren und erst dann mit allen übrigen Zutaten zu einem relativ flüssigen Teig vermengen.

Etwas Teig in die Vertiefungen einer Muffinform geben, dann jeweils eine Aprikose hinein setzen. Den übrigen Teig gleichmäßig über die Aprikosen verteilen.

Die Törtchen bei 160 Grad (Umluft) für ca. 30 min. backen und gut abkühlen lassen.

Die übrigen 6 Aprikosen halbieren. Orangensaft mit Zucker aufkochen lassen, die halben Früchte für 15 min. darin ziehen lassen, abtropfen und im Zucker wälzen.

Den Quark mit dem Agavendicksaft verrühren und auf die Törtchen spritzen.

Die halbierten Aprikosen auf die Quarkcreme setzen.

Aprikosen-Törtchen4

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s