Rezepte

Apfelstreuselkuchen

Heute habe ich mal wieder einen Klassiker für euch. Streuselkuchen passt einfach immer! Und mit Äpfeln, Zimt und Nüssen – dazu Buchweizenmehl – ist dieser Kuchen ein richtig guter Winter-Adé-Kuchen.

Geniesst den Kuchen mit Schlagsahne und einem heißen Tee. Und wenn sich dann von draußen durchs Fenster noch die Sonne dazu gesellt, fällt der Abschied von der kalten Jahreszeit nicht schwer.

Ich habe die Äpfel pur – also ohne zusätzlichen Zucker – gekocht. Wer’s lieber süßer mag, gibt eben einfach noch etwas dazu. 🙂

Apfelstreusel2

Das wird benötigt:

100 g Buchweizenmehl

75 g gem. Haselnüsse

1/2 P. Backpulver

1 TL gem. Flohsamenschalen (z.B. FiberHUSK)

80 g (Rohrohr-) Zucker

1 Pr. Salz

1 Ei

100 g Margarine

Für die Füllung:

4 säuerliche Äpfel, geschält, gewürfelt, gekocht

Für die Streusel:

80 g Buchweizenmehl

80 g gem. Haselnüsse

1/2 TL Zimt

1/2 TL gem. Flohsamenschalen (z. B. FiberHUSK)

80 g (Rohrohr-) Zucker

80 g Margarine

Apfelstreusel6

So geht’s:

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen, Ei und Margarine zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig in eine gefettete Kuchenform geben und glatt streichen.

Die gekochten Apfelstückchen auf dem Teig verteilen und leicht festdrücken.

Die restlichen Zutaten miteinander verkneten, bis sich Streusel bilden; diese auf den Äpfeln verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad (Umluft) ca. 35 min. backen.

apfelstreusel4.jpg

2 Gedanken zu „Apfelstreuselkuchen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s