Rezepte

Hefeteig für Herzhaftes

Wir schreiben das Jahr 2020, in dem es in allen uns bekannten Supermärkten keinerlei Hefe zu kaufen gibt. Im „Frühjahr des Hefewassers“ werden wir alle kreativ, da wir gezwungenermaßen immer mehr selber kochen und backen. Alle Familienmitglieder finden sich zu jeder Mahlzeit am Esstisch ein, so viel wurde noch nie zu Hause gegessen, so häufig wurden Herd und Backofen noch nie genutzt. (Wenn jetzt nur kein Elektrogerät ausfällt.)

Auch ich merke, dass wir mehr Lebensmittel als sonst verbrauchen. Kinder und Mann essen nicht in Mensa oder Kantine oder mit Freunden im Café, auswärts essen fällt komplett aus, Essensbestellungen sind bei unseren vielfältigen Sonderbedarfen so gut wie unmöglich.

Also wurde auch ich erfinderisch und habe mich verstärkt mit Hefewasser beschäftigt. Mit meinem Teig-Rezept könnt ihr hervorragend Pizza oder Flammkuchen zubereiten. Der Teig lässt sich zwar nicht ausrollen, dafür aber mit der Hand sehr gut dünn ausbreiten. Nach dem Backen ist er schön locker und am Rand knusprig.

Essen mehrere Personen mit, verdoppelt ihr einfach die Menge, aber achtet dann unbedingt darauf, dass die entsprechende Menge Hefewasser vorrätig ist. 🙂

Pizza_neu4
Pizza mit Guacamole und Aceto Balsamico

Für ein Backblech (40 x 33 Innenmaß) oder 2 runde Pizze:

  • 500 g Heller Mehlmix
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Oregano
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 ml Hefewasser (aufgeschüttelt und ohne Früchte)
  • etwa 100 ml Wasser

Hefeteig_Hefewasser1

So geht’s:

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zusammenmischen und mit einem Teigspatel zusammenschieben.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 5 Stunden ruhen lassen. Dann auf ein gefettetes Backblech geben und mit den Händen platt drücken. Die Menge Teig reicht genau für die Größe eines herkömmlichen Backblechs.

Hefeteig_Hefewasser2

Den Teig entsprechend euren Vorlieben belegen. Dann bei 200 Grad (Umluft) etwa 16 Minuten backen. Der Rand soll schön goldgelb knusprig sein.

Pizza_neu5
Knuspriger Rand
Flammkuchen1
Flammkuchen – noch nicht gebacken – mit veganem Schmand (dieses Rezept stammt von Jackys Blog „Veganandlife„.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.