Rezepte

Osterhasen

Suchst du noch nach etwas Besonderem für’s Osterkörbchen? Wie wäre es mit einem selbstgebackenen Häschen?

Ich backe meine Osterhäschen immer mit Quark-Öl-Teig. Das geht viel schneller als Hefeteig, schmeckt wirklich richtig gut und außerdem lässt sich der Teig super kneten und verarbeiten.

So kannst du dein persönliches Lieblingshäschen formen –  oder vielleicht doch lieber ein Osterlamm oder eine Osterglocke oder einfach ein Osterei?

Für 4 Stück:

200 g helles GF-Mehl

100 g Kartoffelmehl

1 P. Backpulver

1 EL Flohsamenschalen (z.B. FiberHUSK)

70 g Rohrohrzucker

1 Vanillezucker

1 Pr. Salz

2 Eier

250 g Quark

50 ml Öl

1 EL Essig

80 g Margarine

30 g Rohrohrzucker

Nüsse oder Rosinen

So geht’s:

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, dann alle feuchten Zutaten dazu geben und zu einem kompakten Teig verkneten.

Den Teig aus der Schüssel nehmen, mit den Händen zu einer Kugel formen und in vier gleich große Stücke teilen.

Aus je einem Viertel einen Osterhasen nach eigener Vorliebe formen.

Die Margarine erwärmen, bis sie sich verflüssigt hat, den Zucker darin auflösen.

Die Osterhasen damit bestreichen, dabei Beine, Ohren usw. mit der Margarine „ankleben“. Nüsse oder Rosinen als Augen feste eindrücken.

Die Häschen bei 180 Grad (Umluft) ca. 20 min. backen. Dann auf einem Rost auskühlen lassen.

glutenfreie Osterhasen backen

19 Gedanken zu „Osterhasen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.