Rezepte

Himbeertarte

Ist eine Tarte eigentlich so was wie eine Kuchentorte oder doch eher ein Dessert?

Ich weiß es nicht, aber ich kann euch sagen, dass diese Himbeertarte zu beiden Gelegenheiten passt. Sie ist übrigens so sauer, dass ich euch unbedingt einen starken Kaffee dazu empfehle. 

Himbeertarte1

Das wird benötigt:

1 El Kichererbsenmehl + 2 EL Wasser

200 g GF-Mehl (z.B. Heller Mehlmix)

100 g Margarine

100 g Traubenzucker

1 Pr. Salz

2 g gem. Flohsamenschalen (z.B. von FiberHUSK)

ca. 500 g pürierte Himbeeren

1 bis 2 P. Vanillezucker (je nach dem, wie sauer die Beeren sind)

Himbeertarte5

So geht’s:

Das Kichererbsenmehl in dem Wasser auflösen.

Die Teigzutaten dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in eine gefettete Tarteform drücken. Einen Teil des Teiges aufheben und kleine Kreise ausstechen.

Die Himbeeren pürieren, mit Vanillezucker süßen und auf den Teig geben. Mit den Teigkreisen belegen.

Die Tarte bei 160 Grad (Umluft) ca. 40 min. backen.

Himbeertarte4

2 Gedanken zu „Himbeertarte“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.