Rezepte

Wok-Bowl mit Reisnudeln

Wenn du einen Wok hast, dann hüte ihn gut, denn eines Tages kommt der Moment, wo du Heißhunger auf ein Wokgericht hast.

Ich habe meinen Wok jetzt schon eine gefühlte Ewigkeit und auch wenn ich ihn nicht regelmäßig nutze, so wird dieser niemals einer Entrümpelungsaktion zum Opfer fallen. Immer wieder gibt es nämlich bei uns Phasen, in denen der Wok ausgiebigst genutzt wird. So auch neulich wieder, als wir dieses wunderbare, einfache und schnelle Gemüsegericht zubereitet haben.

Der Clou: damit Wokgemüse nicht zu wässrig wird, auf keinen Fall zu viel Flüssigkeit verwenden. Meist reicht der Rest vom Waschen völlig aus. Die so entstandene Brühe wird dann mit ein wenig Kartoffelmehl gebunden, so entsteht eine leicht dickliche, schön cremige Soße. Und: immer schön rühren, damit am relativ kleinen Boden des Woks nichts anbrät.

Für 4 bis 6 Portionen:

  • 180 g Tofu, Natur
  • 1 Stück Ingwer, etwa walnussgroß
  • 1 große Zwiebel
  • 1 bis 2 rote Paprikaschoten
  • 1 Chinakohl
  • Öl zum Anbraten
  • 1 bis 2 EL Sojasoße, glutenfrei
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Kurkuma, Cayenne
  • etwa 2 EL Kartoffelmehl
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 g Reisnudeln, glutenfrei (hier Reis-Vermicelli)

So geht’s:

Den Tofu in Würfel schneiden. Das Gemüse putzen und waschen. Den Ingwer in sehr kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel, die Paprika und den Chinakohl in schmale Streifen schneiden.

Etwas Öl in den Wok geben und erhitzen. Darin die Tofuwürfel leicht anbraten. Tofu in einer Schüssel zur Seite stellen.

Erneut Öl erhitzen, darin Ingwer, Zwiebel und Paprika anbraten, mit der Sojasoße ablöschen. Die Temperatur etwas absenken, den geschnittenen Chinakohl hinzugeben und unter Rühren so lange mit anbraten, bis er zusammenfällt. Alles kräftig würzen und mit Kartoffelmehl bestäuben, gut umrühren.

Zum Schluss die Kokosmilch hinzugeben und das Gemüse zugedeckt bei geringer Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen. Kurz vor Schluss die Tofuwürfel hinzugeben und unterrühren.

Während der letzten 10 Minuten die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

Besonders gut schmecken dazu geröstete Cashews.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.