Rezepte

Veganes Mac’n’Cheese

Was tun mit einer großen Steckrübe, die uns per Gemüsekiste ins Haus gerollt kam?

Ich gebe zu, der Ruf der Steckrübe ist deutlich schlechter, als sie es verdient. Denn an sich lässt die dicke Runkelrübe – wie wir sie auch gerne nennen – so viele verschiedene Zubereitungsformen zu, dass sicherlich jeder ein neues Lieblingsgericht entdecken kann.

Für mein heutiges Soulfood-Gericht habe ich dennoch ganz tief in meiner Kreativitätskiste gegraben, denn eine Steckrübe als veganen Käsesoßenersatz zu verwenden, ist tatsächlich nicht so ganz naheliegend. Ich verspreche euch aber: dieses Mac’n’Cheese ist der Hammer! Weiterlesen „Veganes Mac’n’Cheese“

Rezepte

Rote-Bete-Bällchen

Hab ich euch schon erzählt, dass ich mit meiner Vorliebe zu Roter Bete in meiner Familie ziemlich alleine stehe? Mein Mann und meine Kinder können dem süß-kräftigen Geschmack der roten Knolle so gar nichts abgewinnen.

Wenn ich also eine Mahlzeit mit Roter Bete zubereiten möchte, dann doch bitte so, dass man sie nicht herausschmeckt. Geht es euch da ähnlich?

Dann versucht es doch mal mit diesen Rote-Bete-Bällchen. Die schmecken zwar immer noch leicht süßlich, aber das liegt sicherlich an den verarbeiteten Cornflakes. 😀 Zudem sind es so richtig gute Sattmacher; perfekt also, wenn hungrige Gestalten an kalt-nassen Tagen zu Hause eintrudeln. Weiterlesen „Rote-Bete-Bällchen“

Rezepte

Gnocchi

Tatsächlich habe ich Gnocchi zum ersten Mal vor einer gefühlten Ewigkeit in der Schule im Italienischkurs gegessen, als unser Lehrer uns nicht nur die Sprache, sondern auch die italienische Küche näher bringen wollte.

Obwohl ich also wusste, wie einfach Gnocchi herzustellen sind, habe ich es doch lange Zeit nicht mehr gemacht. Jetzt weiß ich es wieder: das Rezept ist sehr einfach, die Gnocchi sind superleicht glutenfrei umzusetzen und das Beste: sie funktionieren auch mit festkochenden Kartoffeln!

Jetzt hält uns gar nichts mehr auf, ran an die kleinen Klößchen. 🙂  Weiterlesen „Gnocchi“

Rezepte

Fenchelpesto

Pesto ist ja wirklich eine Delikatesse und dabei so vielseitig einsetzbar.

Bekannt ist es bei uns vor allem als Begleiter zu Pasta oder Risotto. Es schmeckt aber auch wunderbar zu Gemüse und rundet den Geschmack ab.

Wir mögen es auch gerne einfach zu einem leckeren Brot, aber das ist dann die eher puristische Variante. 😀

Toll ist ja auch, dass Pesto gar nicht teuer sein muss. Grünes Pesto ist ganz einfach und schnell aus allen möglichen Gemüseblättern und wenigen weiteren Zutaten zusammengemischt, als Basis eignen sich z.B. Möhrengrün, Selleriegrün oder wie hier die feinen Blättchen vom Fenchel.
Weiterlesen „Fenchelpesto“

Rezepte

Schwarzkohl mit Kartoffelecken

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Schwarzkohl gegessen und bin total begeistert. Und weil das so ist, schreibe ich euch sofort das Rezept auf.

Die Form des Kohls sah für mich danach aus, nicht lange gekocht, sondern schön sanft in der Pfanne gedünstet zu werden. Und das war goldrichtig.

Selten habe ich so was Leckeres gegessen. Wenn ihr das Gericht nachkochen möchtet, beachtet bitte, erst mit den Kartoffelecken zu beginnen, da diese eine deutlich längere Zubereitungszeit haben! Weiterlesen „Schwarzkohl mit Kartoffelecken“

Rezepte

Der Wok bleibt!

Wir sind zur Zeit am Ausmisten. Ja, auch ich interessiere mich für das zur Zeit allgegenwärtige Thema „Minimalismus“, entrümpeln find ich super.

Aber was lese ich da (sinngemäß) bei einer Clean-Your-Flat-Autorin? „Sie haben einen Wok im Küchenschrank stehen? Seien Sie ehrlich mit sich selbst, bislang hatten Sie beide lediglich eine theoretische Beziehung. Seit wievielen Jahren steht er ungenutzt herum und nimmt Ihnen Ihren Raum?“.

Ja gut, ein Wok ist groß. Und er benötigt wirklich viel Platz, und zwar so viel, dass er nicht in meinen Küchenschrank passt. Aber, ich liebe Wok-Gemüse und ich benutze ihn regelmäßig. Pfft! Mein Wok bleibt!

Heute also aus dem Wok: Duett von Blumenkohl und Kidneybohnen auf Risotto Weiterlesen „Der Wok bleibt!“

Rezepte

Tabouleh

Es gibt so viele leckere Dinge, die bei hochsommerlichen Temperaturen wunderbar schmecken. Leicht muss es sein, frisch muss es sein und lecker würzig ist auch nie verkehrt.

Also lohnt es sich, mal wieder über den Tellerrand hinausschauen und sich von den Küchen heißer Länder inspirieren zu lassen. Heute also Tabouleh! Ich vermute, es ist der berühmteste und beliebteste Salat der arabischen Länder, und so viele Menschen können nicht irren.

Im Original wird er mit Bulgur oder Couscous zubereitet. Beides ist jedoch glutenhaltig und daher nicht erlaubt. Eine perfekte Alternative bildet die gute alte Hirse, die ja auch ein wahres Multitalent ist. Weiterlesen „Tabouleh“

Rezepte

Gazpacho

[Werbung, weil ich einen Film empfehle?]
Höre ich Gazpacho, denke ich an „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“. Dies ist meine erste Assoziation und auch meine erste Begegnung mit dieser köstlichen kalten Suppe.

Falls ihr den Film nicht kennt, empfehle ich euch dringenst einen Filmabend. Am besten bald, so lange es draußen heiß ist, denn dann kommt die aufgeheizte Stimmung des heißen spanischen Sommers am besten rüber. Außerdem liebe ich die poppig-bunten Filmbilder und den wunderbaren Humor Pedro Almodóvars.

Zum Inhalt schreibe ich hier nichts, ich will nur so viel verraten, dass meine Suppe garantiert keine Nebenwirkungen enthält. Dafür kühlt sie – in ihrer eigentlichen Zusammensetzung – auch im deutschen Sommer die Nerven herunter.

Ich zeige euch hier die Gazpacho-Variante, die roh zubereitet wird. Es muss also wirklich niemand bei der Hitze am heißen Herd stehen. Allerdings solltet ihr rechtzeitig an die Zubereitung denken, denn die Suppe muss mindestens eine Stunde (besser länger) gekühlt werden. Weiterlesen „Gazpacho“

Rezepte

Fenchelgemüse

Es gibt Momente im Leben, da ist keine Zeit zum Backen.

Wir hatten dieses Jahr Glück und konnten eine gemeinsame Woche Pfingstferien geniessen, deshalb war hier nicht so viel los…

Gegessen haben wir natürlich trotzdem und es gab sehr viel Gemüse. Das Schöne daran ist ja, dass es lecker, gesund und hübsch anzusehen ist. Und außerdem ist es von Natur aus glutenfrei!! Wenn also außer ein paar Gewürzen nicht zu viel Drumherum dran kommt, kann es sorgenlos gegessen werden.

Ich habe vor einigen Jahren gemerkt, dass ich Fenchel ja doch mag. Vor allem, wenn er nur kurz angedünstet wird und dann noch ein paar Farbtupfer dazu kommen, wird daraus eine wahre Delikatesse.

Wie gefällt euch meine Variante und wie esst ihr Fenchel am liebsten? Bin gespannt auf eure Fenchel-Gerichte. Weiterlesen „Fenchelgemüse“

Rezepte

Kichererbsensalat

Ich liebe diesen Salat! Er besteht aus lauter Gegensätzen, und die ziehen sich ja bekanntlich an:

warm – kalt

bitter-herb – süßlich

knackig-knusprig – weich

Ehrlich gesagt war ich mir vorher nicht ganz sicher, ob die einzelnen Zutaten wirklich zusammen passen, aber der Geschmack hat überzeugt. Deshalb möchte ich diesen bunten Salat aus lauter spannenden, aber nicht unerreichbaren Ingredienzen mit euch teilen. Weiterlesen „Kichererbsensalat“