Mein glutenfreier Backofen

Super-Schoko-Süßis-Zuckerfest-Torten

Heute zeige ich euch den absoluten Schoko-Süßis-Overload. 😀

Meine Tochter wollte ihre Freundinnen mit einem wahren Zuckerfest zum Ende des Ramadan überraschen. Ich finde, es ist ihr gelungen. Inspiriert durch diverse Foren hatte sie mir Bilder von den Wunschtorten gezeigt und wir legten heute morgen fröhlich drauf los.

Okay, auch diesmal war es wieder eine Mammut-Aufgabe, es hat etwas länger gedauert, bis alles fertig war. 😀 😀 (Nächstes Mal kommt wieder was Einfacheres…)

Dafür hat es aber auch megaviel Spaß gemacht. Ja, ich gebe es zu, bei Süßigkeiten so aus dem Vollen zu schöpfen und wirklich keine Hemmungen an den Tag zu legen, das hat schon was.

Hinweis: Die Torte im Hintergrund enthält Süssigkeiten, die auf meinem Blog nicht erlaubt sind, deshalb zeige ich sie nicht genau. Ich denke, ihr sucht euch eure Vorlieben schon raus. 🙂Zuckerfest5Zuckerfest6

Zuckerfest7Hinweis: Die Angaben beziehen sich auf zwei fertige Super-Schoko-Süßis-Zuckerfest-Torten à 20 cm ∅ (oder eine Torte à 28 cm ∅). Die Angaben beim Biskuit sind jedoch „nur“ für einen Boden, hier müsst ihr also ggf. rechnen…

Für einen Biskuit (ich habe insgesamt drei Stück gebacken, davon einen hellen und zwei mit Kakaopulver):

3 Eier

1 Pr. Salz

50 g Zucker

1 P. Vanillezucker

50 g GF-Mehl

1 gestr. EL Maisstärke bzw. 1 gestr. EL Kakaopulver

1/2 TL Backpulver

Die Eier trennen, die Eiweiße mit dem Salz zu Eischaum schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker so lange schaumig rühren, bis die Masse fast weiß ist.

Mehl, Speisestärke bzw. Kakao und Backpulver drüber sieben und unterrühren. Dann den Eischaum unterheben.

Auf ein Backblech Backpapier auslegen, einen gefetteten Tortenring draufstellen, die Masse einfüllen und glatt streichen, bei 160 Grad Umluft ca. 25 min. backen.

Den Boden richtig gut auskühlen lassen, erst dann einmal quer durchschneiden. Diesen Schritt mit der gewünschten Anzahl an Biskuitschichten wiederholen. 🙂

Für die Füllung (die ist einfach):

2 P. Schokopudding zum Kochen

4 geh. EL Zucker

1 l Milch

evtl. ca. 1 EL Guarkernmehl

Den Pudding nach Herstellerangaben zubereiten. Immer gut rühren, damit sich keine Haut bildet, evtl. Guarkernmehl zugeben, falls der Pudding zu weich ist.

Jetzt immer einen Biskuitboden mit Schokopudding bestreichen, den nächsten Boden drauf, wieder Schokopudding usw. . Den letzten Boden nicht mehr mit Pudding bestreichen. Sachte fest drücken und kalt stellen.

Für die Amerikanische Buttercreme (jetzt kommt’s richtig dicke):

250 g weiche Butter

250 g Puderzucker

1 EL Schokocreme

Die Butter sehr weich rühren, dann den Puderzucker zugeben und so lange rühren, bis er nicht mehr zu sehen ist und die Creme fest wird. Dann die Schokocreme unterrühren. Jetzt mit einem Messer die Creme so glatt wie möglich auf die Torten und deren Ränder streichen.

Für den Überzug (ja, das war’s noch nicht):

1 P. weiße Kuvertüre

1 P. Zartbitter-Kuvertüre

Diese jeweils bei schwacher Hitze schmelzen lassen und dann jeweils auf den Torten verstreichen.

Für die Deko (jetzt wird’s richtig spaßig):

richtig viele!!! Schoko-Süssis nach Geschmack und Vorliebe

Hier könnt ihr euch endlich austoben und den wahren Deko-Künstler in euch zeigen.

Die Torten müssen unbedingt wieder in den Kühlschrank und noch einmal richtig fest werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s