Rezepte

Motivtorte: Pferdeweide

Zum Geburtstag eines wahren Pferdefans gehört ein entsprechender Kuchen. Ich habe mich ein wenig ins Zeug gelegt, um diesen Wunsch zu erfüllen.

Dieser Kuchen ist übrigens leichter hergestellt, als es aussieht. Zugegeben, es sind einige Deko-Materialien notwendig. Wenn ihr also eine Motivtorte plant, überprüft erst, ob alle Zutaten im Vorratsschrank sind. Dann gibt es auch hinterher keine Hektik. Alle Deko-Elemente (inkl. der Ganache) können übrigens einen Tag vor dem eigentlichen Kuchen zubereitet werden. Damit ist auch wieder ein bisschen Zeit gewonnen.

Mein Pferde-Kuchen ist komplett essbar, und jetzt möchte ich bitte keine Kommentare zu den Spielzeugpferden haben 🙂 (wer isst schon Pferde….?).

Pferd1

Für den Kuchen:

200 g Margarine

120 g Rohrohrzucker

1 Pr. Salz

4 Eier

160 g helles GF-Mehl (z.B. Heller Mehlmix)

1 TL Backpulver

1 geh. TL Flohsamenschalen (z.B. FiberHUSK)

40 g Kakaopulver

ca. 3 EL Milch

pferd2.jpg

So geht’s:

Die Margarine weich rühren. Zucker und Salz unterrühren. Die Eier zugeben und die Masse schaumig rühren.

Alle trockenen Zutaten mischen und mit unterrühren. Zuletzt die Milch zugeben.

Den Teig in eine gefettete Form (ca. 25 x 40 cm) füllen und bei 160 Grad (Umluft) ca. 25 min. backen.

Die Teigplatte auskühlen lassen und in der Mitte teilen.

pferd3.jpg

Weitere Zutaten:

200 g Johannisbeergelee

100 ml Sahne

200 g Vollmilchschokolade

weißer Fondant

Puderzucker

Lebensmittelfarbe

Amaranth, gepufft

So geht’s weiter:

Eine Kuchenhälfte mit dem Johannisbeergelee bestreichen, die andere Hälfte darüber legen.

Die Sahne mit der Schokolade erwärmen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Gut verrühren, abkühlen lassen, dabei immer mal wieder rühren.

Den Fondant gut durchkneten und auf einem Brett oder Folie ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einem scharfen Messer Zaunelemente schneiden. Den Fondant wieder fest werden lassen.

Aus dem Puderzucker Zuckerguss herstellen. Mit entsprechender Lebensmittelfarbe einfärben und den Amaranth hineingeben. Das ergibt fest klebende Häufchen, die dann Büsche oder Strohballen ergeben.

Alles auf bzw. um den Kuchen dekorieren. Mit Spielzeugpferden fertig stellen.

Pferd6

Die Kenner unter euch haben es sicherlich schon erkannt:
Bei den Hauptdarstellern dieses Kuchens handelt es sich um „Schleich“-Pferde. (Dies nur der Vollständigkeit halber; bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um Werbung.)

10 Gedanken zu „Motivtorte: Pferdeweide“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.