Rezepte

Johannisbeer-Baiserkuchen

Mein erster veganer Baiserkuchen! Ich bin ziemlich begeistert, denn der schmeckt so richtig gut.

Habt ihr schon mal veganes Baiser gemacht? Dank Aquafaba (dem dickflüssigen Kochwasser oder auch dem Konserven-Abtropfwasser von Hülsenfrüchten) ist es super easy, eine pflanzliche Alternative zu Eischnee herzustellen. Also, alle Veganer und Hühnereiweiss-Allergiker aufgepasst: hier kommt die Erleuchtung!

Die Kombi aus Baiser und Johannisbeeren ist nicht grundlos ein beliebter Klassiker aus der Küche, denn die klebrige Süße des Einen passt hervorragend zu der Säure des Anderen. Die Basis meiner Variante bildet ein einfacher Rührteig, als i-Tüpfelchen enthält der Kuchen zusätzlich Aprikosen.

Johannisbeer-Baiserkuchen1

Das wird benötigt:

  • 120 g Pflanzenmargarine
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Pr. Salz
  • 25 g Kichererbsenmehl in 65 g Wasser angerührt
  • 60 g helles Reismehl
  • 60 g Vollkornreismehl
  • 60 g Kartoffelmehl
  • 20 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 g Backpulver
  • 4 g gemahlene Flohsamenschalen (z.B. von FiberHUSK)
  • 20 ml Pflanzenmilch
  • 5 Aprikosen
  • 200 g Johannisbeeren
  • etwa 100 ml Kichererbsenabtropfwasser
  • 3 EL Rohrohrzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver

Johannisbeer-Baiserkuchen2

So geht’s:

Erst die Margarine alleine, dann mit Zucker und Salz und zuletzt mit dem angerührten Kichererbsenmehl schaumig rühren.

Alle übrigen Zutaten dazu geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine gefettete Kuchenform geben und glattstreichen.

Die Aprikosen waschen, entsteinen und in Achtel schneiden. Die Johannisbeeren waschen und verlesen. Die Früchte auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken.

Den Kuchen bei 180 Grad (Umluft) für 40 Minuten backen. Den Ofen auf 100 Grad (Ober-/Unterhitze) herunterdrehen.

Das Kichererbsenabtropfwasser in einer schmalen Rührschüssel steif schlagen, bis es das Aussehen und die Konsistenz von Eischnee erhält; dies dauert etwas länger als bei Eischnee, klappt aber genauso gut. Dabei alle übrigen Zutaten nach und nach zugeben und mit verrühren.

Den „Schnee“ auf dem gebackenen Kuchen verteilen und bei 100 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 20 Minuten trocknen lassen.

Johannisbeer-Baiserkuchen3

 

 

4 Gedanken zu „Johannisbeer-Baiserkuchen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.