Rezepte

Melonen-Müsli-Kuchen

Heute habe ich ein außergewöhnliches, aber dafür einfaches Sommerkuchen-Rezept für euch.

Durch die Galiamelone schmeckt dieser Obstkuchen tatsächlich etwas anders als klassische Varianten, aber dennoch herrlich erfrischend.

Als Basis dient ein einfacher Rührteig, als Streusel habe ich ein fertiges (nur mit Reissirup gesüßtes) Knuspermüsli genommen. Da steht dem Kuchenglück doch nichts mehr im Weg.

Das wird benötigt:

  • 100 g Heller Mehlmix
  • 80 g glutenfreies Buchweizenmehl
  • 70 g Braunhirsemehl
  • 14 g glutenfreies Backpulver
  • 5 g gemahlene Flohsamenschalen (z.B. von FiberHUSK*)
  • 75 g Rohrohrzucker
  • 10 g Johannisbrotkernmehl
  • 60 g Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 250 g Pflanzendrink
  • 10 g Apfelessig
  • 300 g Fruchtfleisch einer Galiamelone
  • 100 g glutenfreies Knuspermüsli (z.B. Buchweizen-Crunchy von Werz.bio*)

So geht’s:

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Mehle, das Backpulver und die Flohsamenschalen gut verrühren.

Den Rohrohrzucker, das Johannisbrotkernmehl und das Mineralwasser mit dem Handrührgerät auf kleiner Stufe schaumig rühren.

Alle Zutaten für den Teig verrühren und in eine gefettete runde Kuchenform füllen.

Das Fruchtfleisch der Melone in etwa 1-cm-große Würfel schneiden, diese auf dem Teig verteilen und mit der flachen Hand leicht hineindrücken.

Das Knuspermüsli auf der Melone verteilen.

Den Kuchen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 35 bis 40 Minuten backen. Anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.

*Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung.

2 Gedanken zu „Melonen-Müsli-Kuchen“

  1. Ist mit der Springform eine 24-oder 26 cm Springform gemeint? Ich freu mich auf die Antwort, liebe Grüße Bärbel.

Schreibe eine Antwort zu Bärbel van Severen Antwort abbrechen