Allgemein

Apfel-Lebkuchen-Kuchen

Warum kleine Lebkuchen backen, wenn man auch einen großen Kuchen haben kann?

Dieser große Lebkuchen ist schnell angerührt und gebacken. Er schmeckt herrlich leicht-würzig und ist dank der Äpfel schön saftig. So steht einem vorweihnachtlichen Kaffeetrinken nichts mehr im Wege.

Das wird benötigt (für eine 30-cm-Tarteform):

  • 20 g Kichererbsenmehl plus 40 g Wasser
  • 300 g heller Mehl-Mix
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 40 g Kakao
  • 8 g Backpulver
  • 5 g Lebkuchengewürz (oder selber mischen: Zimt, Nelken, Sternanis, Muskat, Koriander, Piment)
  • 1,5 g Xanthan
  • 200 g Wasser
  • 100 g Reissirup
  • 10 g Essig
  • 2 bis 3 säuerliche Äpfel

So geht’s:

Zunächst das Kichererbsenmehl mit dem Wasser glatt verrühren.

In einer Rührschüssel alle trockenen Zutaten vermischen, dann alle übrigen Zutaten hinzufügen und alles zu einem glatten, sehr dickflüssigen Teig verrühren.

Den Teig in eine gefettete Quicheform füllen.

Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in schmale Schnitze schneiden. Diese mit der runden Seite nach oben in den Teig drücken.

Den Kuchen bei 160 Grad (Umluft) 20 bis 25 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.