Rezepte

Berliner Brot

Dieses Rezept ist der lieben Annette gewidmet: Du weißt ja warum. 🙂

Schon in meiner Kindheit hatte das Berliner Brot seinen festen Platz in der bunten Schar der Weihnachtsplätzchen. Damals gehörte es definitiv nicht zu meinen Favoriten, weil ich nie sicher sein konnte, ob es weich oder hart geworden war.

Ja, ich gebe zu: ich mag nur weiches Berliner Brot. Wenn ihr es also lieber hart mögt, dann kann ich euch leider nicht weiterhelfen, tut mir leid. Dieses hier wird immer weich, spätestens wenn es in der Blechdose liegt.

glutenfreies Berliner Brot

Für ein kleines Blech (ca. 30 x 40 cm):

  • 50 g weiche Butter
  • 50 g Schokolade
  • 250 g GF-Mehl (z.B. Dunkler Mehlmix ohne Mais, das sind: 70 g Buchweizenmehl, 70 g Kartoffelmehl, 70 g Tapiokastärke, 20 g Braunhirsemehl, 10 g Kastanienmehl, 10 g Traubenkernmehl)
  • 1 TL gem. Flohsamenschalen (z.B. von FiberHUSK)
  • 1 EL Zimt
  • 1 Msp. Piment
  • 4 g Backpulver
  • 125 g gem. Haselnüsse
  • 125 g gem. Mandelkerne
  • 250 g Farinzucker (Wichtig: es muss der „echte“ aus dem Reformhaus sein!)
  • 2 Eier
  • 30 ml Kokosblütensirup
  • evtl. etwas Wasser
  • nach Belieben: ganze Haselnüsse

So geht’s:

Die Butter mit der Schokolade bei geringer Wärme schmelzen lassen. Alle trockenen Zutaten inkl. dem Farinzucker mischen, dann mit den Eiern, dem Kokosblütensirup und der Butter-Schokolade-Masse verrühren. Der Teig ist schwer und dickkrümelig. Gegebenenfalls etwas (!) Wasser zugeben.

Den Teig mit den Händen in das gefettete Backblech drücken. Eventuell mit Hilfe von etwas Wasser glatt streichen. Wer möchte kann jetzt noch ganze Haselnüsse in den Teig drücken. Ich habe die Hälfte meines Berliner Brotes damit „bestückt“ und etwa 30 g Haselnüsse verwendet.

Das Berliner Brot bei 160 Grad (Umluft) ca. 20 bis 25 min. backen.

Nach dem Backen sofort mit einem scharfen Messer in kleine Rechtecke schneiden (Vorsicht heiß!) und auf einem Rost auskühlen lassen. Das Berliner Brot hält sich gut in einer Blechdose.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.