Allgemein

Haselnuss-Kokos-Plätzchen

Fast schon ein bisschen weihnachtlich schmecken diese Kekse. Das dürfen sie aber auch, jetzt, wo die Tage schon merklich kürzer und kühler werden.

Ich überlege nicht nur, ob ich die Heizung anstellen soll oder ob es doch noch ohne geht. Nein, ich denke auch an warme Decken, dicke Jacken, Kerzen und Tee. Da muss jetzt auch das passende Gebäck her. Weiterlesen „Haselnuss-Kokos-Plätzchen“

Allgemein

Choco Cookies

Was ist das Beste an Choco Cookies? Das schokoladige? Oder das soft-chewige? Oder die Größe? Oder das knabberige?

Ich kann mich gar nicht entscheiden. Aber das muss ich ja zum Glück auch nicht. Ich denke ohnehin, dass die Choco Cookies nur deshalb so lecker sind, weil sie eben alle diese Eigenschaften vereinen.

Entgegen der oft verwendeten Cashew-Kerne habe ich gehackte Mandeln unter den Teig gemixt. Das schmeckt – wie ich finde – auch extrem lecker. Weiterlesen „Choco Cookies“

Allgemein

Peanutbutter-Cookies

Eben auf Insta angekündigt, habe ich hier mein überarbeitetes Rezept für Erdnussbutterkekse. Diese gelingen übrigens sowohl mit crunchy als auch mit creamy Erdnussbutter. Du kannst also – anders als ich – deinen persönlichen Favoriten auswählen.

Ich habe nämlich unsere Vorräte geplündert und da stand ein Glas mit der cremigen Variante. Aber das ist nicht schlimm, denn erstens schmecken die Kekse ja wie gesagt so und so und zweitens kann ich mir jetzt wieder eine neue Crunchy Peanut Butter kaufen und werde sie direkt aus dem Glas löffeln. 😀 Weiterlesen „Peanutbutter-Cookies“

Allgemein

Schokoplätzchen

Cookies for ever!!!

Kekse gehen doch einfach immer. Und wenn sie dann noch so einfach und schnell zu backen sind wie diese Schokokekse, dann gibt es sie ab sofort jede Woche.

Also, holt eure Keksdosen hervor und legt euch einen kleinen Vorrat an. Ich verspreche euch, eure kleinen Krümelmonster haben sie ratzfatz weg gefuttert. Weiterlesen „Schokoplätzchen“

Allgemein

Power-Balls

Superfood einfach und schnell selber machen!

„Was Datteln können, geht auch mit Aprikosen.“, überlegte ich mir beim Anblick einer angebrochenen Packung Trockenfrüchte, die seit einiger Zeit ihr Dasein in meinem Vorratsschrank fristete.

Und es funktioniert tatsächlich: die getrockneten Früchte werden einige Stunden in wenig warmen Wasser eingeweicht, bis sie aufgequollen sind. Dann lassen sie sich ganz einfach zu einem Mus pürieren, dass weiterverarbeitet wird.

Dazu habe ich ein paar Sachen gegeben, die (spätestens seitdem wir uns glutenfrei ernähren) sowieso immer vorrätig sind. Hier kann herrlich experimentiert werden: nimm einfach die Dinge, die du am liebsten magst. Weiterlesen „Power-Balls“