Rezepte

Schokomaffeln ohne Schokolade

Eigentlich, ja eigentlich….

Eigentlich wollte ich zum Sonntagskaffee Waffeln backen, aber dann hatte mein Waffeleisen leider andere Pläne – nämlich gar keine mehr… 😦

Sehr, sehr traurig war ich, denn bis dahin haben wir uns immer exzellent verstanden und außerdem hatte ich den Waffelteig schon fertig. Also musste ich kurzerhand umdisponieren und hab den Teig in Muffinförmchen gefüllt.

Und ich kann euch sagen: diese Muffins schmecken wie Waffeln! 🙂 

Ach ja, und jetzt noch zum Namen: ich hatte mir aus Neugierde Carobpulver gekauft. Dieses wird aus der Frucht des Johannisbrotbaumes gewonnen. Es schmeckt leicht süß und karamellig und erinnert damit geschmacklich sehr an Kakao und Schokolade, aber ohne den leicht bitteren Beigeschmack. 

Maffeln5

Für 12 Stück:

125 g Margarine

100 g (Rohrohr-) Zucker

1 P. Vanillezucker

1 Pr. Salz

3 Eier

250 g helles GF-Mehl (z.B. Heller Mehlmix)

2 TL Backpulver

30 g Carobpulver

200 ml (laktosefreie) Milch

maffeln3.jpg

So geht’s:

Die Margarine schaumig rühren, zunächst beide Zuckersorten sowie das Salz, dann die Eier dazu geben und jeweils wieder schaumig rühren.

Alle trockenen Zutaten mischen und unterrühren. Zuletzt die Milch zugeben und alles zu einem zähflüssigen Teig vermischen.

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen. Bei 160 Grad (Umluft) ca. 25 min. backen.

Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

maffeln1.jpg

10 Gedanken zu „Schokomaffeln ohne Schokolade“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s