Rezepte

Vegetarische Lasagne mit Mangold

Unser kleiner familiärer Beitrag zum großen Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit: seit einiger Zeit beziehen wir im Abo eine wöchentliche Bio-Kiste mit Obst und Gemüse von einem nahe gelegenen Demeter-Bauern.

Das ist dann Bio, No-Waste, saisonal und (mostly) regional. Darüber hinaus ist es auch noch eine wöchentliche Überraschungskiste, denn ich lese im Vorfeld nicht die genaue Zusammensetzung. 🙂

Die letzte Lieferung enthielt einen goldgelb-stieligen Mangold, den ich unbedingt in einer Lasagne sehen wollte. Das Schöne an Gemüse-Lasagne ist ja, dass man sich nicht festlegen muss und so fast jedes Gemüse verwerten kann. So ist für Abwechslung beim Essen gesorgt. Weiterlesen „Vegetarische Lasagne mit Mangold“

Rezepte

Hirsenta – auf Gemüsebett

Geht es euch auch so, dass ihr euch nach dem Feiertags- oder Wochenend-Geschlemme mal nach etwas Einfacherem oder Leichterem sehnt?

Dann habe ich hier etwas Passendes für euch: Hirsenta. Die Namensähnlichkeit zu den bekannten Maisgrießschnitten ist übrigens beabsichtigt.

Dieses Rezept eignet sich auch hervorragend zur Resteverwertung. Weiterlesen „Hirsenta – auf Gemüsebett“

Rezepte

Quinoa-Auflauf

Habt ihr auch Kinder in der Aber-Gemüse-ist-kein-Schnitzel-Phase? Manchmal ist es gar nicht so leicht, hungrige Kinder nach der Schule satt zu bekommen.

Wenn es nach ihnen ginge, sollte ja am besten jeden Tag eine Frikadelle oder ein Würstchen oder eben das besagte Schnitzel auf dem Teller liegen. Wenn aber zusätzlich zu den unterschiedlichen Nahrungsmitteleinschränkungen auch noch ein Teil der Familie Vegetarier ist, ist Kreativität gefragt. Denn ganz ehrlich: wer möchte schon an einem Tag vier verschiedene Mittagessen kochen?

Eigentlich ist dies hier ein Rezept für einen Quinoa-Gemüse-Auflauf. Ich habe das Gemüse separat gedünstet (und psst!!! einen Teil davon püriert). So konnte jeder nach seinen Vorlieben speisen und alle hatten ihre Gemüse-Portion. Weiterlesen „Quinoa-Auflauf“

Rezepte

Kleiner Reisauflauf

Hast du ein Brot gebacken, und es ist zu groß geraten, sodass dir die letzten Scheiben zu trocken geworden sind?

Manchmal kommt es auch in einer großen Familie wie unserer vor, dass nicht alles aufgegessen wird. Für übrig gebliebenes Brot gibt es wirklich viele Möglichkeiten es zweit zu verwerten: Croutons für Suppen, Brotauflauf, arme Ritter…

Heute habe ich eine tolle Idee für dich. Hier kommen nicht nur die letzten Brotkanten rein, sondern auch das Mittagessen vom Vortag; bei uns waren es Reis und Gemüse. Daraus kannst du einen super Auflauf backen.

Und damit es netter aussieht – wie so oft bei mir – packe ich es in kleine Förmchen. Weiterlesen „Kleiner Reisauflauf“

Rezepte

Kässpätzle

Ich habe ja mal drei Jahre lang im Schwabenländle verbracht, und wenn ich auch in dieser Zeit schon sehr gerne gegessen habe, war der Gedanke ans Selber-Kochen für mich so weit entfernt wie der Mond.

Wenn ich Glück hatte, befand sich in meinem Kühlschrank neben einer Bierflasche und einem Senfglas in der hintersten Ecke evtl. noch ein Gurkenglas… (So viel zum Thema: Kann sich der Mensch ändern? – Manchmal schon, auf jeden Fall aber die innere Einstellung zum Kühlschrank.)

Meine Liebe zu handgemachten Spätzle ist in dieser Zeit entstanden, aber selber welche selbermachen, war lange kein Thema für mich. So ist es also auch nicht verwunderlich, dass ich diese Technik bis heute nicht beherrsche. (Dazu gibt es übrigens einen sehr schönen Beitrag von Gitta, die uns immer wieder so tolle Rezepte und Ideen präsentiert: Spätzleteig von Gittakocht. [Werbung, da Blogger- 🙂 -Verlinkung.]) 

Ich aber habe einen Spätzlehobel von einem großen Kunststoff-Küchenutensilien-Hersteller. Damit können auch Ungeübte leckere Spätzle basteln. 😉 Weiterlesen „Kässpätzle“

Rezepte

Spinatauflauf

Neulich gab es Spinatauflauf. Hab ich vorher noch nie gegessen, aber wie so oft habe ich das genommen, was ich im (Tief-)Kühlschrank gefunden habe.

Es hieß immer, Kinder mögen kein Spinat, obwohl es doch so Popeye-stark machen soll. Naja, meine Kinder kennen den gar nicht – ist wohl doch schon ein paar Tage her 🙂 – dafür lieben sie Spinat.

Besonders schön an diesem Rezept: es ist ganz einfach und schnell gemacht 🙂 Weiterlesen „Spinatauflauf“

Rezepte

Hirse-Gratin

Was tun mit einem Rest köstlichen Gemüses vom Vortag? Bloss nicht wegwerfen. Daraus kann man ein wunderbares Gratin machen. Damit es nicht zu lasch schmeckt, kommen allerhand Gewürze und Nüsse mit hinein – das gibt Pfiff und Biss 🙂 Weiterlesen „Hirse-Gratin“

Rezepte

Pastizio

[Werbung, da Produktvorstellung. Das Produkt wurde von mir selbst gekauft.] Vor langer Zeit bekam ich von einer Freundin ein wunderbares Pastizio-Rezept.

Tja, die Zeiten haben sich geändert. Inzwischen muss es glutenfrei und vegetarisch sein, wenn die ganze Familie am Tisch sitzt.

Da habe ich die köstlichen Tomaten-Burger von „Bauck-Hof“ (Link s. u.) entdeckt und zweckentfremdet. Weiterlesen „Pastizio“

Rezepte

Polenta

Wenn die Kinder mittags hungrig zu Hause eintrudeln (und das können ja bekanntlich nur Kinder und Gäste 🙂 ), und vorher gar nicht viel Zeit zum Kochen war, dann ist  Polenta genau das Richtige. Es geht schnell, ist gut vorzubereiten und macht richtig satt. Weiterlesen „Polenta“